Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: KTP oder IPL?

  1. #1
    Registriert seit
    15.08.2019
    Beiträge
    2

    Standard KTP oder IPL?

    Hallo zusammen,
    bei mir wurde eine anfängliche Rosacea diagnostiziert. Sie ist wahrscheinlich durch meine Schwangerschaft aktiviert worden und ist zudem erblich bedingt, da meine Mutter ebenfalls Rosacea hat.
    Dabei habe ich größere, sichtbare Äderchen an den Seiten der Wangen und mehr gerötete Bereiche auf den Wangen mit vereinzelt kleinen Äderchen, die man größtenteils nur sieht, wenn man die Haut etwas auseinanderzieht
    Nach dem ersten Schock und wildem Gegoogle nach etwaigen Behandlungsmöglichkeiten bin ich u.a. auf den KTP-Laser und auf IPL gestoßen. Mein Hautarzt hat mir zudem die Behandlung mit einem KTP-Laser empfohlen.
    Soweit ich nun über mein Gegoogel informiert bin, ist IPL mehr für gerötete Areale und KTP eher was für einzelne, sichtbare Äderchen.
    Nun bin ich natürlich am überlegen, ob ich dem Rat des Hautarztes folgen soll, oder ob ein IPL-Behandlung nicht doch besser die Symptome behandelt. IPL bietet mein Hautarzt nicht an, vllt. will er deshalb mit dem KTP-Laser behandeln.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand bei meinen folgenden Fragen helfen könnte:
    • Könnte IPL die roten Areale UND die meisten Äderchen erwischen und wäre somit am effektivsten?
    • Kann man mit IPL nicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und auch gleich Pigmentflecke entfernen?
    • "Durchfrisst" der KTP-Laser die Haut, so dass da äußere Wunden entstehen und ggf. Narbenbildung? Ich habe mir vom selben Hautarzt mal ein Blutschwämmchen weglasern lasen, da ist eine Art Acne-Narbe zurückgeblieben - kann das bei einem KTP-Laser auch passieren?
    • Welche Cremes empfehlen sich zur Eindämmung der Symptome? Ich habe was von Brimonidin-Gel gelesen.
    • Kann ich weiter meine Kosmetika mit Retinol ( 1% von Paulas Choice) BHA-Gesichtswasser ( 2 % Paulas Choice) und Hyaluronsäure-Gel verwenden?

    Unter folgendem Link Fotos von meinen Wangen.

    https://photos.app.goo.gl/VUmXZMocXjr2iGbP9



    Lieben Dank für Ihre Hilfe.

    M. Schubert

  2. #2
    Registriert seit
    30.11.2009
    Beiträge
    393

    Standard

    Guten Abend,

    hier die Antworten zu Ihren Fragen:

    IPL ist in der Tat für Ihre Art der Äderchen am ehesten geeignet, da es sich nicht um größere Teleangiektasien handelt, sondern um sogenanntes 'matting, das sich sehr gut (mit einigen Sitzungen) behandeln und zum Verschwinden bringen lässt.
    Auch der KTP Laser kann eingesetzt werden (auch bei Ihnen) muß aber mit niedriger Energie eingestellt werden (um keine 'Verbrennungen/Närbchen zu verursachen).
    Pigmentflecke macht man am besten mit dem Rubinlaser weg; sie können aber auch mal die neue Anti-Pigment Creme von Eucerin versuchen; funktioniert bei Ihrer Art von 'Lentigines sehr gut.
    Zur Dauertherapie der Rosazea empfehle ich Ihnen ZB Soolantra 1x/D, damit die Rosazea nicht fortschreitet; alternativ kann auch Metrocreme(oder Gel) oder Skinoren eingesetzt werden.
    Brimonidin hilft nur temporär; dh nach dem Auftragen für ca 12 h, dann verschwindet der Effekt wieder (und die Rötung kommt wieder)
    Hinsichtlich der Gesichtspflege können Sie mit Ihren Cremes gerne weitermachen; allerdings kann Retinol bei manchen Patienten auch Rötingen hervorrufen...., Besser geeignet sind sogennante Anti-Rötungen Cremes ZB v Eucerin, Galderma oder Avene.

    Herzlichen Gruß und gute Besserung,

    Ihre Dr. Hadshiew

  3. #3
    Registriert seit
    15.08.2019
    Beiträge
    2

    Standard

    Liebe Frau Dr. Hadshiew,

    ich bedanke mich sehr dafür, dass Sie sich Zeit genommen haben meine Fragen so kompetent zu beantworten.
    Leider wohne ich in Berlin, sonst wäre ich schon längst in Ihre Praxis gekommen.

    Ich wünsche Ihnen alles Gute.

    Liebe Grüße aus Berlin

    Monika Schubert

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •