Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Schmerzen durch Sonne!?

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Registriert seit
    29.04.2019
    Beiträge
    3

    Standard Schmerzen durch Sonne!?

    Hallo Frau DrHadshiew,

    ich habe mich neu angemeldet und weiss nicht ob ich auf diesem Wege richtig bin ( hatte Ihnen auch schon ne PN geschickt ), ich bin männlich 57 Jahre alt und habe seit ca. 45 Jahre Vitiligo, seit ca. 25 Jahren bin ich ganz weiss, wodrüber ich auch sehr froh bin, lieber weiss - wie Flecken, während der vergangenen Zeit bin ich auch gut damit zurechtgekommen ( wenn man so so ausdrücken möchte ), aber grad in den letzten 2 oder 3 Jahren tut mir die Sonne weh, selbst bei kurzen Aufenthalt schmerzt die Haut, natürlich creme ich mich dementsprechend ein, teilweise bis LSF 100, nicht das ich einen Sonnenbrad hätte, sondern da wo die Sonne hinkommt, tut die Haut regelrecht weh, ich gehe nur auf der Schattenseite der Strasse, stehe oder warte an Ampeln im Schatten usw., ich achte schon sehr drauf, aber jetzt schmerzt schon kürzester Aufenthalt / Kontakt in / mit der Sonne! Haben Sie einen Rat? Danke im Voraus.


    Viele Grüsse

    Bernd

  2. #2
    Registriert seit
    30.11.2009
    Beiträge
    371

    Standard

    Guten Tag!

    die von Ihnen beschriebenen Beschwerden sind vollkommen untypisch für die Vitiligo und haben meines Erachtens NICHTS damit zu tun!

    Die von Ihnen beschriebenen Beschwerden treten jedoch häufig im Rahmen von Porphyrien auf, ZB bei der Porphyria cutanea tarda. Diese gehört zu den hepatischen Porphyrien, die z:B. durch Medikamente ausgelöst werden können. Oder gibt es andere mögliche Ursachen bei Ihnen für Leberschäden?
    Ist die Haut besonders empfindlich, ZB an den Handrücken? Hatten Sie schon mal Blasen an Licht-exponierten Stellen, dh nachdem Sie in der Sonne waren?
    Ich empfehle Ihnen einen netten Hautarzt aufzusuchen und dies abklären zu lassen (Kontrolle der Leberwerte, Urinuntersuchung auf Porphyrine, ggf auch im Stuhl.

    Die Therapie ist natürlich UV Karenz; ggf kann aber auch eine Therapie mit einem Antimalaria-Mittel, namens Hydroxychloroquin, versucht werden.

    Herzlichen Gruß,

    Ihre Dr. Hadshiew

  3. #3
    Registriert seit
    29.04.2019
    Beiträge
    3

    Standard

    Danke für Ihre Antwort, habe Ihen bereits ein PN geschickt!

  4. #4
    Registriert seit
    29.04.2019
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo Frau DrHadshiew,

    die Leberwerte sind ok, nichts Ungwöhnliches beim grossen Blutbild, vielleicht hab ich mich falsch ausgedrückt bzgl. der Blasen, ich hatte auch schon Blasen, schon lange her, aber nicht in Verbindung mit der seit ca. 2 oder 3 Jahren auftretenden " Sonnenempfindlichkeit ", sobald ich, auch nur für Sekunden in der Sonne bin, schmerzt bzw. brennt die Haut!

    Viele Grüsse

    Bernd

  5. #5
    Registriert seit
    30.11.2009
    Beiträge
    371

    Standard

    Sollte eine Porphyrie bereits ausgeschlossen worden sein! (Siehe oben) dann könnte man zum Beispiel eine so genannte Lichttreppe machen, bei der man feststellen kann, ob sie eine besondere Lichtempfindlichkeit auf UVA, UVB oder beide Anteile des Sonnenlichts zusammen haben! Sichtbares Licht scheint ja keine Rolle zu spielen! Diese Untersuchungen können an jeder Uniklinik gemacht werden! Herzlichen Gruß, Ihre Dr. Hadshiew

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •