Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Rosazea oder seborrhoische Ekzem? 3. Meinung...

  1. #1
    Registriert seit
    07.04.2019
    Beiträge
    3

    Standard Rosazea oder seborrhoische Ekzem? 3. Meinung...

    Guten Tag,

    zunächst: vielen Dank Ihre Zeit, Expertise und Einschätzung!

    Vor zwei Monaten bin ich (m/38) umgezogen und habe einen neuen Job angefangen, welcher immens viel Stress mit sich gebracht hat.
    Als (vermutliche) Reaktion brannte nach circa drei Wochen auf einmal mein komplettes Gesicht, als ich aus der Dusche kam...
    Seitdem habe ich anhaltende Probleme mit Rötungen an der Nase und den Wangen. Wenn ich stark unter Stress stehe, kommt auch ein sehr leichtes Brenngefühl phasenweise dazu.

    Hautärztin Nummer 1 hat sich die Sache mit der Lupe angesehen. Diagnose: Seborrhoisches Ekzem. Therapie: Stressabbau und Advantan 0,1 Creme abends, sonst nur Wasser. Das Hautbild besserte sich tatsächlich innerhalb von nur einer Nacht (!) und ich habe das Kortison für 4 Tage genommen. Circa 7-8 Tage nach Absetzen kamen die Rötungen zusammen mit einem Spannungsgefühl und gelegentlichem Jucken und auch sehr gelegentlichem leichtem Brennen / Wärmegefühl zurück. Leider war die Ärztin nun zwei Wochen im Urlaub und ich konnte sie nicht mehr akut konsultieren und bin zu ihrer Kollegin gegangen.

    Hautärztin Nummer 2 hat sich die Sache aus circa einem halben Meter Entfernung angeschaut und einmal ihren Kopf zu meinem Gesicht vorgebeugt. Es folgte genau die gleiche Diagnose: Seborrhoisches Ekzem. Therapie: Stressabbau und Advantan 0,1 Creme nach Bedarf. Diesmal hatte das Kortison allerdings keinen spürbaren / sichtbaren Effekt. Ich wies darauf hin, dass sich nichts schuppt und dass Dr. Google mir immer "Rosazea" diagnostiziert - aber sie meinte: "So sieht nun wirklich keine Rosacea aus!"

    Aktuell behandle ich gar nicht mehr und habe weiterhin eine leicht erdbeerfarbige Nase und leicht gerötete Wangen. Es fühlt sich manchmal auch warm an...aber ich fixiere mich ehrlich gesagt auch mit allen Spürsinnen darauf und beobachte mich sehr.

    Daher wäre ich Ihnen für Ihre professionelle Einschätzung sehr dankbar, ob es sich nicht doch um eine Rosazea handelt. Ich habe Ihnen dazu drei Fotos angehängt, die auch hochauflösend sind. Pickelchen und Pustelchen habe ich gar nicht, dafür ist meine Haut aber sehr fettig geworden in letzter Zeit. Zu dem ersten Foto von der rechten Nasenhälfte sollte ich noch anmerken, dass die sichtbaren roten Äderchen am Übergang vom Nasenflügel zur Wange bereits seit vielen Jahren bestehen:

    https://www.directupload.net/file/d/...cbsqck_jpg.htm
    https://www.directupload.net/file/d/...r838x5_jpg.htm
    https://www.directupload.net/file/d/...u9yznf_jpg.htm

    Hier noch drei weitere Frontal-Fotos im Tageslicht heute früh circa 10 Minuten nach dem Duschen:

    https://www.directupload.net/file/d/...igxkig_jpg.htm
    https://www.directupload.net/file/d/...5wbmi4_jpg.htm
    https://www.directupload.net/file/d/...pljwky_jpg.htm

    Und hier noch eines zur Mittagszeit:

    https://www.directupload.net/file/d/...os295y_jpg.htm

    Vielen Dank für Ihre Einschätzung!
    Geändert von Tomalak (08.04.2019 um 13:19 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    30.11.2009
    Beiträge
    362

    Standard

    Guten Tag! Und vielen Dank für die Übersendung ihrer Fotos! Ich stimme den Kollegen insofern zu, dass es sich nicht um eine Rosazea handelt! Klinisch sieht man ein diskretes Erythemen, also eine Rötung mit vielen Talgdrüsen und vielleicht einer ganz diskreten Schuppen im Winkel zwischen Nase und Wangen! Meine Diagnose wäre daher auch ein seborrhooisches Ekzem! Heutzutage weiß man, dass dieses Ekzem durch oberflächliche Hefepilze ausgelöst wird!
    Meine Empfehlung ist daher: nutzen Sie zum Waschen der Haare und des Gesichts zum Beispiel Kelual Shampoo, dies ist ein Shampoo, welches die Hefe Pilze dezimiert! Zusätzlich sollte man das Gesicht eincremen mit zum Beispiel Clotrimazol Creme (frei verkäuflich). Advantan Creme ist eine Kortisoncreme, die zwar kurzzeitig die Rötung verbessert, aber keinen langen anhaltenden Therapie Erfolg bringt! Herzliche Grüße und gute Besserung, Ihre Dr. Hadshiew

  3. #3
    Registriert seit
    07.04.2019
    Beiträge
    3

    Standard

    Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Antwort und Einschätzung!

    Noch eine kleine Nachfrage: Wie oft und wie lange sollte man die Clotrimazol Creme anwenden? Reicht da 1X täglich?

  4. #4
    Registriert seit
    30.11.2009
    Beiträge
    362

    Standard

    Gerne!
    Meine Empfehlung wäre Clotrimazol erst mal 2x täglich für 2 Wochen zu verwenden und dann weiter zumindest 1x abends!
    Ich sage allen meinen Patienten mit seborrhoischen Ekzem: Clotrimazol Creme ist Ihre neue Pflegecreme (statt Nivea :-))
    LG,
    Ihre Dr. Hadshiew

  5. #5
    Registriert seit
    07.04.2019
    Beiträge
    3

    Standard

    Und nochmals eine Nachfrage - sorry - die letzte!

    Ab wann sollte man eine Verbesserung des Hautbildes feststellen? Ich nehme jetzt seit 5 Tagen Abends/Morgens Clotrimazol. Es fühlt sich etwas besser an: Kein Jucken oder Brennen mehr - aber immer noch ein deutliches Spannungsgefühl. Allerdings ist es immer noch genauso "dezent" gerötet wie zuvor an der Nase und den Wangen...Hier gibt es gar keine Veränderung bisher...

    Sollte ich erstmal konsequent die 2 Wochen morgens/abends cremen durchziehen, und dann ggf. nochmals zum Hautarzt, falls es sich vom äußeren Erscheinungsbild nicht normalisiert [es schuppt sich übrigens überhaupt nicht...evtl. doch Rosazea :-(]?

    DANKE
    Geändert von Tomalak (12.04.2019 um 09:46 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    30.11.2009
    Beiträge
    362

    Standard

    Guten Tag!

    Ich empfehle allen meinen Patienten diese Therapie MINDESTENS 4 Wochen lang durchzuführen, besser 6! Unsere Haut erneuert sich alle 4-6 Wochen und die Idee, ist, dass sie dem Hefepilz zu Leibe rücken und die Haut sich in dieser Zeit regeneriert und sie dann möglichst keine oder kaum noch Beschwerden habe. Clotrimazol Creme sollte auch danach weiter, wie eine Pflege Creme, verwendet werden.

    Gute Besserung,

    Ihre Dr. Hadshiew

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •