Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Rötungen

  1. #1
    Registriert seit
    18.04.2016
    Beiträge
    11

    Standard Rötungen

    Sehr geehrte Frau Dr. Hadshiew,

    Kurze Vorgeschichte: -Seborrhoisches Ekzem im Gesichtsbereich. Nach ihrer Empfehlung mit Clotrimazol und Terzolin, sehr guter Therapieerfolg-
    - Rosacea, nach Ihrer Empfehlung mit Soolantra, sehr guter Therapierfolg. Wende ich weiterhin an-Haut war noch nie so gut.
    - Xarelto seit 1,5, Jahren zuerst 20mg, nun 10mg, Kompressionsstrümpfe beide Unterschenkel.

    Akut: Seit juni (Thema im Forum) habe ich Hautveränderung zuerst an den Unterschenkeln (Fotos im Forum). Nach Hausarzt evtl. Stiche, solle ich beobachten. Nach Hautarzt evlt. Stauungsdermatitis, Fehlwirkung Xarelto, solle ich mit Advantan
    behandeln. Nach zwei Wochen Anwendung Ausbreitung der fleckigen Rötungen auf lateraler Oberschenkel, Rücken, Steißbein und Brust-und Bauchbereich.
    Nun wende ich, nach Absetzung von Advantan. Clotrimazl (2xtäglich) an und wasche die Hautstellen mit Terzolin. Nach drei Tagen werden die Rötungen blasser, die Konturen verstreichen und der Juckreiz nimmt ab.
    Gibt es einen Zusammenhang mit sebrrhoischen Syndrom und/oder Hautpilz bei diese Symptomaik? Liege ich mit meiner Therapie richtig und wie soll ich Jetzt und in Zukunft meine Haut pflegen und therapieren?
    Kann dies auch durch eine Überversorgung mit Pflegemitteln kommen? (LaRoche-Posay, Iso-Urea Fluide, Lipikar Lotion und Waschlotion). Habe ich nun alles abgesetzt und verwende nur Clotrimazol und Terzolin.

    Für Ihre Antwort und Bemühungen bedanke ich mich im Voraus.
    Ich wohne ca. 500 km entfernt, wenn ich mich aber doch einmal bei Ihnen vorstellen möchte, kann ich da direkt bei Ihnen einen Termin bekoimmen und wo soll ich mich hinwenden?

  2. #2
    Registriert seit
    30.11.2009
    Beiträge
    347

    Standard

    Guten Tag!
    Bei den von Ihnen beschriebenen Hautveränderung an den Unterschenkel handelt es sich sicherlich um eine Purpura/Stauungsdermatitis; diese haben sie mit Cortisoncremes, und Kompression bereits gut behandelt! Bei den Hautveränderung im Brustbeinbereich handelt es sich sicherlich eher um ein Seborrhoisches Ekzem! Auch hier ist die Therapie mit Steroiden gefolgt von Clotrimazolcreme sicherlich hervorragend! Ich würde diese genauso fortsetzen!
    Herzliche Grüße und gute Besserung, ihre Dr Hadshiew

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •