Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Brennende Lippen

  1. #1
    Registriert seit
    05.01.2018
    Beiträge
    3

    Standard Brennende Lippen

    Hallo,

    ich bin so langsam fast am verzweifeln, seit 2 Monaten habe ich dieses Problem, dass meine Lippen sehr trocken sind und brennen. Jegliche Pflegestifte/Balsam und auch Cortisoncreme machen es nicht besser, im Gegenteil. Dazu habe ich noch Rosacea und Neurodermitis. Ich weiss echt nicht mehr weiter, ich hoffe Sie können mir helfen.

    lg Silmari

  2. #2
    Registriert seit
    30.11.2009
    Beiträge
    338

    Standard

    Guten Abend! Brennende Lippen oder rissige Lippen haben wahrscheinlich eher mit ihrer Neurodermitis und der kalten Jahreszeit zu tun! Wichtig ist im Winter eine besonders Fett haltige Pflege! Ich rate von Lippenstiften zur Pflege ab und empfehle tatsächlich eine Creme. Ich hab zum Beispiel gute Erfahrung mit Cicalfate oder auch Bepanthen Augen und Nasensalbe gemacht! Beide sollten natürlich auf die Lippen aufgetragen werden! Sollten die Lippen tatsächlich rissig sein, und brennen, dann kann eine kurzzeitige Cortisontherapie Linderung verschaffen! Hier ist mein Lieblingspräparat Advantan Fett Salbe! Gute Besserung und herzliche Grüße, Ihre Dr. Hadshiew

  3. #3
    Registriert seit
    05.01.2018
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo Frau Dr. Hadshiew,

    schon mal vielen Dank für ihre Antwort und hilfreichen Tipps. Ich habe mir jetzt erstmal die Bepanthen Nasen und Augensalbe besorgt, weil ich festgestellt habe, das die Bepanthen Wund und Heilsalbe mir zu fettig ist. Und dann brennt es noch mehr, je mehr ich creme. Richtig rissig sind sie nicht, nur halt sehr gespannt/trocken und brennen. Ich hatte zusätzlich noch die Momegalen aufgeschrieben bekommen. Soll ich die dann wieder weiter nehmen? Bisher 1x täglich, aber ich hab sie erstmal ne zeitlang nicht genommen über Nacht.

    lg Silmari

  4. #4
    Registriert seit
    30.11.2009
    Beiträge
    338

    Standard

    Momegalen (möglichst auch als Salbe oder Fettsalbe) kann man sicher versuchen, sollte aber sobald es besser ist, ausgeschlichen werden.
    Herzliche Grüße,
    Dr Hadshiew

  5. #5
    Registriert seit
    05.01.2018
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo,

    ich muss mich leider nochmal melden. Nachdem ich versucht habe die Momegalen auszuschleichen, was nicht gelungen ist, bin ich nochmal zur Hautärztin hin. Daraufhin hat sie mir Protopic 0,001% verschrieben. Die ersten Tage waren auch wirklich super, und ich dachte endlich hört es auf. Dann aber haben meine Lippen furchtbar angefangen zu kribbeln, und wurden teilweise leicht bläulich. Deshalb habe ich das Protopic wieder abgesetzt. Die einzige Möglichkeit die ich sehe, ist wieder zum Arzt zu gehen. Aber ich hab so das Gefühl, dass sie auch nicht genau weiß, was sie mir raten soll. Und bei uns in der Stadt gibt es nur 2 Hautarztpraxen, und die andere ist wie im Bahnhof, da ist man 1 Minute drin und fertig. Ich weiss einfach nicht mehr weiter....

  6. #6
    Registriert seit
    30.11.2009
    Beiträge
    338

    Standard

    GUten Abend!

    Auch Proptopic sollten Sie ausschleichen und dann unbedingt eine konsequente Pflege verwenden! Sie haben wahrscheinlich 0,1% Protopic verwendet.., es gibt auch eine schwächere Version 0,03%, die Sie statt dessen benutzen könnten, wenn die höhrer Konzentration brennt.
    Definitiv sollten Sie den netteren Hautarzt, mit ein wenig mehr Zeit aufsuchen!

    Herzlichen Gruß,

    Ihre Dr. Hadshiew

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •