Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 40 von 40

Thema: Trockene Haut

  1. #31
    Registriert seit
    17.12.2017
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo,bei trockener Haut hilft CBD Öl sehr gut, Berichten zufolge soll dieses Öl besonders zur Behandlung von extrem trockener Haut eingesetzt werden. Ich habe online auch sehr viel über das CBD Öl gelesen, es hilft auch bei vielen anderen Beschwerden und soll sehr gesund sein, da es reich an gesättigten Fettsäureölen, Vitaminen und Mineralien ist. Es gehört zu den besten natürlichen Mitteln, so dass man es ohne Bedenken ausprobieren kann, da es keine Nebenwirkungen hat.Vom Kokosöl bin ich persönlich nicht so überzeugt, da ich es selbst ausprobiert habe und es mir nicht wirklich geholfen hat.Viele Grüße

  2. #32
    DieLotta Gast

    Standard

    Hallo,
    @Lilliane, wie lange benutzt du das CBD Öl jetzt?

  3. #33
    Registriert seit
    17.01.2019
    Beiträge
    1

    Standard

    Hallo zusammen,
    zwar ist das Thema schon sehr alt aber für mich dennoch so aktuel Unzwar hatte ich auch jahrelang Probleme mit meiner Haut da diese zu trocken und dennoch unrein war. Seit 2 Jahren benutze ich nun meine eigene Creme, ich verwende Kokosöl und dazu gebe ich etwas Natron und einen Hauch Kurkuma Pulver. Das wirkt wunder bei mir und kann ich jedem einfach nur mal empfehlen der etwas gegen trockene Haut tun möchte. Tolles Forum hier... ich lese hier immer furchtbar gerne mit.
    LG Eva.

  4. #34
    Registriert seit
    03.02.2019
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo,

    ich hab auch trockene Haut und noch Neurodermitis. Eigentlich hilft hier nur Cremen und cremen. Ich hab jetzt die Tage über propolis gelesen. Das soll bei Hautprobleme ganz gut helfen. Das ist ein natürliches Naturmittel das aus Pflanzenharzen besteht und von Honigbienen gesammelt wird. Leider ist es nicht überall erhältlich und wahrscheinlich deswegen auch etwas teurer, aber ich bin einer der gerne auch mal was neues probiert, solange am Ende das Ergebnis stimmt.

  5. #35
    Registriert seit
    20.02.2019
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo,
    ja, Propolis kenne ich sehr gut. Propolis Salbe, Tinktur oder Creme bekämpft die Bakterien und lässt die Entzündung abschwellen.
    Eine weitere Möglichkeit wäre CBD Öl. Die wirksamen Bestandteile der Hanfpflanze werden „Cannabinoide“ genannt. Die bekanntesten Cannabinoide sind das THC und das CBD. Es gibt darüber hinaus aber noch über 80 weitere Cannabinoide, die in der Hanfpflanze nachweisbar sind. Ihre Konzentration ist deutlich geringer, wird aber dennoch gegenwärtig intensiv erforscht. CBD selbst ist die Abkürzung für „Cannabidiol“. Es tritt nicht in reiner Form in der Hanf-Pflanze, genau gesagt in ihrer Blüte, auf. Die Pflanze produziert nur das Vorprodukt, die CBDa-Säure. Aus dieser wird mittels eines Dampf-Extraktionsverfahren erst das gewünschte CBD synthetisiert.

    Ich habe auch gelesen, dass Lachsöl positive Wirkungen auf die trockene Haut hat. Langfristig ist die regulierende Wirkung von Omega-3 auf den Hormonhaushalt durch eine ausgeglichene Stimmung und besseres Hautbild erkennbar. Akne und Mitesser gehen zurück, Haarausfall wird gemildert und auch die Nägel bekommen ein besseres, gesünderes Wachstum.
    Geändert von juliankani (19.07.2019 um 12:30 Uhr)

  6. #36
    Registriert seit
    01.06.2019
    Beiträge
    4

    Standard

    Ich wollte gerade einen neuen Thread eröffnen, ich dachte mir aber dass ich erst die Suchfunktion betätigen sollte
    Dieser Thread hat mir einige Antworten geliefert, danke Leute für eure Mühe.

  7. #37
    Registriert seit
    26.05.2019
    Beiträge
    4

    Standard

    Bei Neurodermitis hat es MIR nicht geholfen...aber jedermann ist anders

  8. #38
    Registriert seit
    30.11.2009
    Beiträge
    393

    Standard

    Hier einige Tipps zu frei verkäuflichen Cremes aus der Apotheke, die bei trockener Haut/Neurodermitis helfen:
    z.B.
    Eucerin Atopicontrol (akutecreme, ect) es gibt eine ganze tolle Serie hierzu
    Cetaphil Creme (verschiedene: Restoraderm, Itchcontrol, etc)
    Excipial U-Lipolotio (mit 4 oder 10 % Urea)
    Avene Xeracalm oder Balsam
    La Roche Posay Lipikar
    uvm

  9. #39
    Registriert seit
    06.07.2019
    Beiträge
    1

    Standard

    Ich habe in den letzten Jahren immer mehr Probleme mit meiner Haut. Früher strahlte meine Haut und viel Makeup habe ich nicht benötigt, jetzt muss ich allerdings vor allem wegen den hässlichen Pigmentflecken viel abdecken.
    Dazu habe ich in den letzten Jahren auch eine sehr fettige Haut, wobei meine Haut eigentlich immer normal war, ich hatte weder Probleme mit trockener noch mit fettiger Haut. Es ist auf jeden Fall sehr schwierig ein passendes Pflegeprodukt zu finden.Mich stören allerdings viel mehr die Pigmentflecken, die ich momentan mit natürlichen Hilfsmitteln behandle.
    Mir wurde Essig empfohlen, dieser soll angeblich am besten wirken. Ich bin gespannt, ob sich da was tun wird, fall nicht überlege ich die Flecken mit Laser behandeln zu lassen.Hat jemand von euch Erfahrung damit? Kann man Pigmentflecken effektiv weglasern? Gibt es noch eine andere gut bewehrte Behandlungsmöglichkeit? Über Tipps und Ratschläge würde ich mich sehr freuen.
    Liebe Grüße

  10. #40
    Registriert seit
    22.07.2019
    Beiträge
    1

    Standard

    Hatte das Problem auch sehr lange Zeit. Hat sich bei mir geändert als ich auf vegane Ernährung umgestellt habe.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •