Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Rosazea- Expertenrunde mit Prof. Dr. Hinsch Hamburg

  1. #1
    Registriert seit
    15.10.2008
    Ort
    Fladungen
    Beiträge
    36

    Standard Rosazea- Expertenrunde mit Prof. Dr. Hinsch Hamburg

    Diese entzündliche Hauterkrankung beginnt mit lang anhaltenden bis bleibenden Hautrötungen. Häufig ist das mittlere Gesichtsdrittel befallen, kann aber auch die Stirn, das Kinn und den Hals betreffen. Die Haut ist in der Regel empfindlich; sie brennt und juckt.
    IIm 2. Stadium kommt es in diesen Bereichen zu Papeln, Pusteln und Schuppung (ähnlich der Akne vulgaris).
    Im 3. Stadium ist das Bindegewebe verdickt, die Talgdrüsen sind vergrößert. In diesem Stadium kann auch die Knollennase (Rhinophym) auftreten, hauptsächlich bei Männern.
    Es gibt eine genetische Veranlagung (Prädisposition). In Deutschland sollen 2% bis 3% der Bevölkerung betroffen sein. Der Krankheitsbeginn liegt bei Frauen bei 35, bei Männern bei 50 Jahren. Das häufigste Auftreten ist bei Frauen zwischen 50 und 61 Jahren, bei Männern zwischen 76 und 80. Die Statistik jedoch sollte uns weder verunsichern noch beruhigen. Die Erscheinungen können in jedem Lebensalter auftreten.
    Betroffen sind hellhäutige Menschen; bei Dunkelhäutigen ist die Diagnose des unauffälligen Stadiums 1 (leichte Rötung) schwierig. Zur Linderung bzw. zur Vermeidung einer Verschlimmerung sind für betroffene Menschen die folgenden Ereignisse oder Phänomene, die zum Ausbruch oder zur Verschlechterung beitragen, zu beachten:
    1. Sonnenlicht
    2. Alkohol (insbesondere Rotwein)
    3. Stress(körperlich/seelisch)
    4. Scharfe und heiße Speisen und Getränke
    5. Häufige Saunabesuche
    6. Kaltes, windiges Wetter
    Die Behandlung besteht z. B. in:
    Externer medikamentöser Therapie: antientzündlich/antibiotisch: Metronidazol, Azalainsäure, Vasokonstriktion (Mirvaso); Hautmilbenbekämpfung: (Soolantra, Permethrin);
    Intern: Entzündungshemmung: Doxycyclin (niedrigdosiert); Infektionsbehandlung: Antibiotika (hochdosiert).
    Laser Therapie zur Verödung von erweiterten Gefäßen.
    Chirurgische Eingriffe: dieser Fall kommt infrage bei entstellender Form der Erkrankung (z. B. Rhinophym = Knollennase).
    Die Erfolge dieser Therapien werden von Prof. Hinsch als erfreulich beschrieben.


    http://www.shgostheim.de

    Infos für Betroffene, jährliche Gruppenreisen ans Tote Meer

    Trau Dich!
    Ein Schiff das im Hafen liegt, ist sicher. Aber dafür werden Schiffe nicht gebaut.

  2. #2
    Registriert seit
    08.01.2017
    Beiträge
    6

    Standard

    Wenn man die hauseigen Sauna nicht ganz aufgeben weill: kann man nicht das Gesicht abdecken? Gibt es ein Empfehlung, womit?

  3. #3
    Registriert seit
    08.01.2017
    Beiträge
    6

    Standard

    Welches Antihypertensivum wird Rosazea Patienten mit ess. Hypertonus empfohlen? Die gängigen first line Antihypertensiva wirken fast alles gefäßdilatierend!?

  4. #4
    Registriert seit
    30.11.2009
    Beiträge
    395

    Standard

    Echte Empfehlungen gibt es leider nicht!
    ABER:
    Einige Beta-Blocker, wie Nadolol, Carvedilol und Propranolol werden typischerweise bei Rosazea zur Behandlung der Flush Symptomatik empfohlen. Es gibt auch eine Studie, die diese Meds zusammen mit Doxycylin bei Rosazea untersucht hat und als wirksam befunden hat.

    J Dermatol. 2015 Jan;42(1):64-9. doi: 10.1111/1346-8138.12687. Epub 2014 Nov 12.
    Propranolol, doxycycline and combination therapy for the treatment of rosacea.

    Park JM1, Mun JH, Song M, Kim HS, Kim BS, Kim MB, Ko HC.

    Zudem muß man auch sagen, dass Propanolol ja sogar eingesetzt wird zur Behandlung vaskulärer Veränderungen , wie Z.B 'Blutschwämmchen (Hämangiome) bei Kindern.

    Auch über die Senkung des Blutdruckes durch andere Medikamente blasst die Rötung im Gesicht meist ab, da der Blutdruck fällt!

    Ich würde es einfach ausprobieren!

    Herzliche Grüße,

    Dr. Hadshiew

  5. #5
    Registriert seit
    08.01.2017
    Beiträge
    6

    Standard

    Aber wenn man, wie ich depressiv reagiert auf b-blocker, was dann?

  6. #6
    Registriert seit
    08.01.2017
    Beiträge
    6

    Standard

    depressive Symtomatik ist jetzt erst klar, nach 8 Wo Carvedilol;-(

  7. #7
    Registriert seit
    08.01.2017
    Beiträge
    6

    Standard

    Guten morgen Frau Dr. Hadshiew,

    gibt es ausser b-Blockern noch andere Antihypertensiva, die empfohlen werden bei Rosazea?
    Meines wissens nach wirken alle anderen Substanzgruppen der First line Antihypertonie Therapie vasodilatierend!?

    VG
    Dr. Greiter

  8. #8
    Registriert seit
    30.11.2009
    Beiträge
    395

    Standard

    Ich würde einfach mal niedrig dosiert, verschiedene Substanzgruppen versuchen: Ca-Antagonisten, dann Sartane, etc., um festzustellen, wie Sie darauf reagieren.

    Gruß, Dr, Hadshiew

  9. #9
    Registriert seit
    10.06.2017
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo,
    Ich bin männlich 30 Jahre und bei mir wurde vor drei Jahren eine rosacea diagnostiziert!
    Ich habe daraufhin metrocreme verschrieben bekommen, leider kein Erfolg, nach dreiwöchiger Anwendung wieder abgesetzt!
    Anschließend habe ich es mit Tabletten versucht orayecea über 14 Tage angewendet, der Erfolg war eigentlich ganz gut nur leider kam die rosacea wieder zum Ausbruch!
    Des weiteren wurde mir jetzt soolantra Creme verschrieben! Wobei es erst zu einer Verschlechterung kam, und in Woche vier zu einer erheblichen Verbesserung! Habe mich total gut gefühlt, ich bin morgens aufgewacht und habe mit einem Lächeln in den Spiegel geguckt und es genossen anschließend heraus zu gehen!
    Ich habe soolantra weiter angewendet, Abends einmal aufgetragen im Wangenbereich und auf der Nase! Morgens benutzte ich avene antirougers jour zum cremen, oder eine Sonnencreme spf 50 von daylong!
    Nun bin ich in Woche 10 angekommen und es kam unter der Anwendung von soolantra zu einer erheblichen Verschlechterung! Das zieht ein natürlich wieder total runter, weil es schon so gut war und man wieder so viel Spass an so vielen Dingen hatte! Ich habe Sehr starke Rötungen im Wangen und nasenbereich bekommen, sehr trocken ist die Haut in dem bereich und und rote stellen!
    Was ich mich natürlich nun Frage, ob ich weiter cremen soll? Man soll die Creme ja angeblich 3 Monate anwenden?
    Ich weiß einfach zur Zeit nicht mehr weiter und viele mich total unwohl in meiner Haut, es nervt einfach nur!

  10. #10
    Registriert seit
    10.06.2017
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo,
    Ich bin männlich 30 Jahre und bei mir wurde vor drei Jahren eine rosacea diagnostiziert!
    Ich habe daraufhin metrocreme verschrieben bekommen, leider kein Erfolg, nach dreiwöchiger Anwendung wieder abgesetzt!
    Anschließend habe ich es mit Tabletten versucht orayecea über 14 Tage angewendet, der Erfolg war eigentlich ganz gut nur leider kam die rosacea wieder zum Ausbruch!
    Des weiteren wurde mir jetzt soolantra Creme verschrieben! Wobei es erst zu einer Verschlechterung kam, und in Woche vier zu einer erheblichen Verbesserung! Habe mich total gut gefühlt, ich bin morgens aufgewacht und habe mit einem Lächeln in den Spiegel geguckt und es genossen anschließend heraus zu gehen!
    Ich habe soolantra weiter angewendet, Abends einmal aufgetragen im Wangenbereich und auf der Nase! Morgens benutzte ich avene antirougers jour zum cremen, oder eine Sonnencreme spf 50 von daylong!
    Nun bin ich in Woche 10 angekommen und es kam unter der Anwendung von soolantra zu einer erheblichen Verschlechterung! Das zieht ein natürlich wieder total runter, weil es schon so gut war und man wieder so viel Spass an so vielen Dingen hatte! Ich habe Sehr starke Rötungen im Wangen und nasenbereich bekommen, sehr trocken ist die Haut in dem bereich und und rote stellen!
    Was ich mich natürlich nun Frage, ob ich weiter cremen soll? Man soll die Creme ja angeblich 3 Monate anwenden?
    Ich weiß einfach zur Zeit nicht mehr weiter und viele mich total unwohl in meiner Haut, es nervt einfach nur!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •