Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Dennie Morgan Falte

  1. #1
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    2

    Frage Dennie Morgan Falte

    Hallo liebe Leitgenossen,

    Ich habe Neurodermitis seit dem ersten Lebensjahr. In der Kindheit wurden verschiedene Cremes, Salben, Therapien und Kuren versucht, das Leid zu mindern. Nach dem 15 Lebensjahr ging es mit der Neurodermitis. Kaum Beschwerden. Mit 25 begannen die Schübe wieder und so extreme wie nie zu vor. Es half keine Creme, keine Kur oder das Böten. Lichttherapie nur bedingt erfolgreich. Ich habe für mich einen Weg gefunden, mit dem Juckreiz umzugehen und die Haut trotz Juckreiz zu ,,befriedigen,, ohne sie aufkreuzen zu müssen. Soweit alles gut. Seit Jahren bin ich damit wunden-frei. Bin heute 32. Was immer blieb und erst mit den Schüben ab 25 kam, War die Dennie Morgan Falte. Ich habe nichts gegen offene Wunden am Körper, aber im Gesicht finde ich es eine Katastrophe. Die Falten sind stark beidseitig ausgeprägt. Um jetzt nach dem Gerede auf den Punkt zu kommen. Gibt es Möglichkeiten, diese zu minimieren. Vielleicht durch Peeling oder spezielle Cremes. Wie haben in meiner Gegend kaum Dermatologen und die gucken einen nicht mal an sondern verschreiben gleich Salben. Vielen Dank im voraus für die Antwort.
    Geändert von Arni (18.04.2016 um 15:56 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    30.11.2009
    Beiträge
    393

    Standard

    Guten Tag,

    Peelings oder Cremes können diese Falte, die über viele Jahre entsteht, leider wenig bessern.
    Eine konsequente Pflege mit Cremes, die die Barriere der Haut stabilisiern (Nachtkerzensamenöl, Urea, etc) ist unbedingt erforderlich.

    Wenn es wirklich so sehr stört, könnten Sie eine Lidstraffung als ultima ratio in Erwägung ziehen.
    Herzlichen Gruß,
    Dr Hadshiew

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •