Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: UVB 311 Empfehlung

  1. #1
    Registriert seit
    17.08.2014
    Beiträge
    1

    Standard UVB 311 Empfehlung

    Hallo Frau Dr. Hadshiew,

    habe Vitiligo zu 95% nur an Stellen die durch Kratzen(starker Juckreiz) oder Verletzungen z.B. Schürfwunden oder beim Joggen (falsche Kleidung -> Haut aufgescheuert) hervorgerufen wurden. Die Stellen betreffen beide Achseln (wohl durchs Rasieren), beide Innenschenkel (Joggen) und Genitalbereich (starker Juckreiz). Ich bin auch generell ein Ekzemtyp, hatte schon einige Themen damit .... aber das sieht mir stark nach Köbner-Phänomen aus??

    Ich wollte jetzt mit UVB langsam anfangen aber im Genitalbereich ist mir das irgendwie zu Risikobehaftet, weisse Flecken stehen für mich gegen Hautkrebs in keinem Verhältniss. Ich müsste auch einen Teil des Hodensackes bestrahlen, kann dadurch Hodenkrebs entstehen usw. ? Was ist denn aktuell bekannt oder die Empfehlung wie Vitiligo direkt an den Genitalien möglichst risikofrei in den Griff bekommen zu ist. In der Beschreibung der UVB Lampe steht auch dass die männlichen Genitalen abgedeckt werden sollten, sehr lustig - genau da ist aber auch das Problem...

    Wie sieht es mit UVB im Achselbereich aus, es ist ja ebenso eine empfindliche Stelle - sehen Sie da evtl. ein Problem?

    Vielen Dank.

  2. #2
    Registriert seit
    30.11.2009
    Beiträge
    393

    Standard

    Guten Tag,
    Hier meine Einschätzungen zu Ihren Beobachtungen und Fragen:

    habe Vitiligo zu 95% nur an Stellen die durch Kratzen(starker Juckreiz) oder Verletzungen z.B. Schürfwunden oder beim Joggen (falsche Kleidung -> Haut aufgescheuert) hervorgerufen wurden. Die Stellen betreffen beide Achseln (wohl durchs Rasieren), beide Innenschenkel (Joggen) und Genitalbereich (starker Juckreiz). Ich bin auch generell ein Ekzemtyp, hatte schon einige Themen damit .... aber das sieht mir stark nach Köbner-Phänomen aus??

    Ja in der Tat, ist dies möglich; einschränkend muss man jedoch sagen, dass zudem diese Stellen (axillär, inguinal, genital) häufig bei Vitiligo betroffen sind; ein Köbner-Effekt kann verschlimmernd hinzutreten. Mein Tipp: Axillär nicht rasieren, ZB Enthaarungscreme verwenden.

    Ich wollte jetzt mit UVB langsam anfangen aber im Genitalbereich ist mir das irgendwie zu Risikobehaftet, weisse Flecken stehen für mich gegen Hautkrebs in keinem Verhältniss. Ich müsste auch einen Teil des Hodensackes bestrahlen, kann dadurch Hodenkrebs entstehen usw. ?

    Die Bestrahlung des Genitalbereichs ist schwierig, da man ganz geringe Dosen verwenden muß, um keinen Sonnenbrand und somit (s. Köbner) keine Verschlechterung auszulösen! Mit jeder Bestrahlung, egal welcher Körperstelle, erhöht man sein hautkrebsrisiko. Hodenkrebs kann hierdurch nicht entstehen!

    Was ist denn aktuell bekannt oder die Empfehlung wie Vitiligo direkt an den Genitalien möglichst risikofrei in den Griff bekommen zu ist. In der Beschreibung der UVB Lampe steht auch dass die männlichen Genitalen abgedeckt werden sollten, sehr lustig - genau da ist aber auch das Problem...

    Die Behandlung des Genitalbereichs sit eben schwierig..., man kann milde Steroide topisch versuchen (ZB Advantan Creme), oder eben eine vorsichtige Bestrahlung (s.o.); studien hierzu gibt es nicht, daher muß der Hersteller der UV Lampe aufschreiben, dass der Genitalbereich abgedeckt werden muss....


    Wie sieht es mit UVB im Achselbereich aus, es ist ja ebenso eine empfindliche Stelle - sehen Sie da evtl. ein Problem?
    Hier besteht das gleiche Porblem, wie genital! s.o.


    Gruß,
    Ihre Dr. Hadshiew

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •