Wir laden herzlich zum Vortrag in das Rathaus nach Ostheim Rhön ein.
Wir freuen uns auf Euch und übrigens Frau Dr. Herold sollte man nicht verpassen.

Neurodermitis- ganzheitlich behandeln

Patienten, die an der Erkrankung Neurodermitis (Synonyme: endogenes Ekzem, atopische Dermatitis) leiden, haben oft bereits einen langen Leidensweg hinter sich. Die verschiedenen Salben, die nur die typischen Hautsymptome Entzündung, Juckreiz/ Brennen, Hitzegefühl, Nässen unterdrücken, wirkten bei ihnen nur kurzzeitig oder gar nicht und auch die eingenommenen Tabletten gegen Juckreiz enttäuschten in den Effekten.
Bei immer wieder aufflammender Erkrankung ist das Finden krankheitsauslösender und krankheitsunterhaltender Faktoren (z.B. Allergien, Infektionsherde, Stoffwechselstörungen und Ernährungsfehler, psychische Belastungssituationen, Umweltfaktoren uvm) die Voraussetzung, um durch gezieltes Herangehen mit Minimierung dieser Auslösefaktoren längerfristige erscheinungsfreie Zeiten zu erreichen. Das bezeichnet man als
ganzheitliche Behandlung, nämlich den Menschen als „Gesamtkunstwerk“ in seinem sozialen Umfeld zu sehen und zu behandeln und nicht nur Symptome an der Haut zu unterdrücken.
Vom Vorgehen im Fachkrankenhaus für Dermatologie und den langjährigen Erfahrungen, den Bezügen zu neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen und bekannten Krankheitsmechanismen wird im Vortrag berichtet.

Silke Herold
FÄ für Dermatologie und Venerologie
Neuraltherapie
Stellv. Chefärztin