Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Neurodermitis und Salben

  1. #1
    Roedergeist Gast

    Frage Neurodermitis und Salben

    Hallo,

    wisst Ihr welche Salben zur Behandlung von Neurodermitis von den Krankenkassen bezahlt werden bzw. welche Wirkstoffe dafür in der Salbe enthalten sein müssen. Unsere bisherigen Salben gehören jedenfalls nicht dazu, und da unser Junge jetzt 12 und Großverbraucher ist wird es so langsam aber sicher bei uns zu einer Finanzfrage, vorallem da er auch noch Medikamente für sein Asthma braucht. Uns würde es also schon helfen, wenn nur gesetzliche Zuzahlungen nötig sind, und nicht nur Salben auf grünes oder Privatrezept verordnet werden (die dann ja für die Belastungsgrenze nicht zählen).

    Viele Grüße
    Roedergeist

  2. #2
    Registriert seit
    03.02.2019
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo,

    ich weiss was du meinst. Ich bin schon länger mich am quälen und am Mittwoch geht es wieder zum Arzt. Ich bin gespannt was ich da bekomme. Zuletzt hatte ich was zum Sprühen erhalten, was eigentlich auch gut geholfen hat (zumindest wenn man es immer wieder tut). Wenn man denkt es ist vorbei hört man ja meistens auf und was ist , ca 2 Wochen später wieder erste Anzeichen. Ich schreib dir nochmal was es war, wenn ich beim Arzt bin (hab meins leider bereits weggeschmissen, kann nur sagen das Zuzahlung von 10 Euro war und wenn du es selber kaufst dann 99 Euro)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •