Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Vitiligo

  1. #11
    Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    3

    Standard Neue Therapien?

    Danke für den schnellen Tipp.An das Aussehen muss ich mich noch gewöhnen.

    Was bedeutet den Bestrahlung mit 311 nm und wie finde Prof Schallreuter?

  2. #12
    Registriert seit
    30.11.2009
    Beiträge
    393

    Standard

    Bestrahlung mit UVB 311nm, bedeutet Bestrahlung mit einem bestimmten Anteil von ultraviolettem Licht, der besonders gut in der Lage ist, die Melanoyzten (Pigmentzellen) der Haut zur Pigmentbildung zu stimulieren, ohne gleichzeitig einen Sonnenbrand auszulösen (was normalerweise bei Breitspektrum UV-Lampen oder Sonnenlicht vorkommt).
    Diese Behandlung wird von sehr vielen niedergelassenen Dermatologen angeboten.

    Frau Professor Schallreuter arbeitet an der Universität Bradford (England).

    Dr. Hadshiew

  3. #13
    Registriert seit
    01.12.2009
    Beiträge
    3

    Standard

    Frau Prof. Schallreuter ist international viel unterwegs. Sie arbeitet auch am
    Institut für Pigmentforschung in Greifswald.
    Außerdem organisiert sie jedes Jahr eine Reise mit Betroffenen ans Tote Meer.
    Die E-Mail-Adresse lautet: vitiligo@biotechnikum.de
    Da kann man eine Frau Panske fragen, die ist wohl die Assistentin von Prof. Sch.

  4. #14
    Registriert seit
    15.10.2008
    Ort
    Fladungen
    Beiträge
    36

    Daumen hoch

    Nach dem Toten Meer hat bei mir die Repigmentierung eingesetzt. So viel Erfolg habe ich mir nicht erträumt.
    Bin sehr happy darüber. Versuche den Erfolg zu halten . Ich gehe 2-3 mal wöchentlich zur Bestrahlung zum Hautarzt. Nehme einmal die Woche ein Vollbad (20 min) mit totem Meer Salz. Nehme zwei Beitel auf eine Badewanne . Danach verwende ich das Tote Meer Körperlotion von DM. Zu dem Lotion mische ich etwas vom Bioperine Pulver. Diese Empfehlung habe ich aus dem Wiener Vitiligo Forum. Soll die Pigmentbildung anregen. Nehme täglich das Vitiligo Pulver von Dr. Matschurat (einen halben TL ) und eine Tablette Vitamin B+Folsäure. Dann habe ich bei uns im Reha Zentrum die Tote Meer Salzgrotte entdeckt. (Soll übrigens sehr gut bei Psoriasis helfen). Dort gehe ich 1-2 mal die Woche hin. Wenn die Sonne scheint und ich Zeit habe, lege ich mich für eine Stunde oder länger in die Sonne. Allerdings darf ich das nicht an den Tagen machen, an denen ich Bestrahlung hatte. Meine Ärztin meinte, dass wäre zu viel des Guten und kann Hautkrebs auslösen. Von daher nicht übertreiben. Meine Haut arbeitet weiter. Sehe immer noch täglich Erfolge. Schade nur, dass die Vitiligo nicht steht. Entdecke zu den vielen braunen Fleckchen auch immer wieder ein paar neue weiße. Das ist stressabhängig. Aber vielleicht bekomme ich das auch noch in Griff. Hoffe so die Zeit bis zur nächsten Reise gut zu überstehen bzw. die braunen Fleckchen zu halten oder zu mehren. Plane nächstes Jahr wieder mit euch zu fahren, wenn hier alles ok ist. Das war eine sehr schöne und erholsame Zeit mit der Gruppe. Jederzeit wieder.
    Liebe Grüße Rosa.
    Kurzbericht von einer Teilnehmerin.
    http://www.shgostheim.de

    Infos für Betroffene, jährliche Gruppenreisen ans Tote Meer

    Trau Dich!
    Ein Schiff das im Hafen liegt, ist sicher. Aber dafür werden Schiffe nicht gebaut.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •